Anlässlich des 1. Deutschen Lakritztag wurde in Potsdam eine Lesung mit Klaus-D. Kreische abgehalten. Die Lesung fand im Literaturladen Wist statt und das war eine gute Wahl. Der Betreiber Carsten Wist, der selber auch mal gerne ein Lakritz nascht, ist nicht nur in Potsdam ein bekannter Mäzen und Förderer der Literatur und so konnte sich Klaus-D. Kreische in eine illustre Runde von Vorlesenden einreihen, zu denen auch Literatur- und Nobelpreisträger zählen.

Zur Einführung las Klaus-D. dann aus dem Vorwort seines Buches „Lakritz – Traktat einer Reise in die Welt der schwarzen Süßigkeit“ vor, versorgte seine Zuhörer mit Süßholz zum Raspeln und verließ dann mit einem Hinweis auf seinen „missionarischen Auftrag“ den Lesetisch und trat vor das gespannte Publikum um dieses mit Worten, Bildern und Taten für 90 Minuten in das Land der Lakritze zu entführen.

Einen ausführlichen, bebilderten Eindruck dieser gelungenen Aktion vermittelt dieser Beitrag auf Lakritzplanet.de.

An dieser Stelle noch mal ein Dank an Dietmar Teickner vom Potsdamer Lakritzkontor, der diese Veranstaltung als Sponsor des deutschen Lakritztag 2013 organisiert hat.

Und auch ein Dank an Carsten Wist für die Unterstützung, die tolle Moderation des Events und das Bereitstellen der Räumlichkeiten, Bestuhlung, des technischen Equipments und mehr.

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php